Home
Info
Bericht
Psychose
Arznei
Kunst
Gedanken
Gästebuch
Pinnwand
Links
Fotografie
Buchtipp
Selbsthilfe
Die Beständigkeit der Erinnerung, Salvador Dali · Die Sternennacht, Vincent van Gogh

Seltsames Los des Menschen! Er lebt 70 Jahr und meint, etwas Neues und nie da Gewesenes während dieser Zeit zu sein - und doch ist er nur eine Welle, in der die Vergangenheit der Menschen sich fortbewegt, und er arbeitet immer an einem Werke von ungeheurer Zeitdauer, so sehr er sich auch als Tagesfliege fühlen mag. Denn: er hält sich für frei, und ist doch nur ein aufgezogenes Uhrwerk, ohne Kraft, dieses Werk auch nur deutlich zu sehen, geschweige denn, es zu ändern, wie und worin er wollte.

Friedrich Nietzsche

Wenn die Lichter der Menschen verlöschen und der Lärm der Welt verstummt, dann sehen wir die Sterne, dann hören wir wieder die Stille. Es gibt Sterne in der Nacht, die wir noch nie gesehen haben. Wenn es noch dunkler wird, leuchten sie. Hoffnung ist da, ein Ausweg, denn du siehst weiter. Du schaust wieder nach oben. Wenn Angst und Schmerz, Sorgen, Krankheit und Unfrieden alles verfinstert haben, werden die Kinder des Lichts dir Sterne anzünden.

Phil Bosmans
1 2 3 4 5
Seite